Wundermittel Sellerie?

By ambulant-eifel 2 Monaten ago
sellerie

Bessere Haut, mehr Leistungsfähigkeit, schlank wie nie: Fans sprechen von einem Leben vor und nach dem Sellerie. Doch was hat es mit dem Hype um das Gemüse auf sich?

Sellerie steht momentan auf Platz 1 der Ernährungstrends. Genauer gesagt: Sellerie-Saft. Und davon nicht zu wenig. Einen halben Liter soll man direkt morgens auf nüchternen Magen trinken, am besten frisch gepresst. Helfen soll das Ganze gegen Hautprobleme wie Akne, als Anti-Aging-Mittel, gegen Blähungen, Magen- und Darmbeschwerden, zur Unterstützung der Leber und grundsätzlich beim Abnehmen und Detoxen.

 

Der Trend der Stars

 

Bestseller-Autor und Ernährungsexperte Anthony William brachte den Trend ins Rollen, ihm folgen nun unzählige Stars, ob Schauspieler, Models oder Sportler. Gefühlt sind die sozialen Netzwerke voll mit Berichten und Fotos darüber, welche wunderbaren Veränderungen der Selleriesaft bringt. Besagter Saft erhält seine satte grüne Farbe vor allem dann, wenn man viel Blattgrün mit entsaftet, für den Effekt seien laut Anthony William allerdings die Stauden ausreichend. Der Geschmack wird durch das Blattgrün nämlich eher bitter.

 

Was kann der Sellerie?

 

Grundsätzlich kann man sagen: Staudensellerie ist sehr gesund und versorgt den Körper mit zahlreichen Mineralien wie Calcium, Magnesium Eisen, Zink und Natrium. Seine positive Wirkung auf die Leber wird auf Mineralsalze zurückgeführt, dies ist allerdings nicht einstimmig belegt. Die Nährstoffe des Selleries schaffen im Körper ein basisches Milieu und sorgen dafür, dass schädliche Viren und Bakterien es schwer haben.

Die positiven Auswirkungen auf den Verdauungstrakt sind unbestritten und sicher liegt hier auch ein wichtiger Punkt für eine Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens: Schließlich sind Magen und Darm ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems. Mit einem Wasseranteil von 90 Prozent sorgt der Sellerie-Hype außerdem dafür, dass viele Trendsetter deutlich mehr Wasser zu sich nehmen als sonst. Das ist definitiv positiv und macht sich schnell bemerkbar.

 

Ausprobieren oder eher nicht?

 

Generell spricht sicher nichts dagegen, das Ganze einmal auszuprobieren. Bio-Sellerie ist allerdings nicht besonders günstig. Wenn man bedenkt, dass man für 500 ml Saft etwa 2 Bündel Stauden braucht, kommt über die Woche schon was zusammen. Im Zweifelsfall können eine allgemein gesündere Ernährung und mehr Flüssigkeitszufuhr sicher einen ähnlichen Effekt erzielen wie der der grüne Wunder-Saft.

Category:
  Ernährung