Tipps gegen die (Frühjahrs-)Müdigkeit!

By ambulant-eifel 3 Monaten ago
Frühjahrsmüdigkeit

Sie kennen das sicherlich. Die Tage werden länger, die Sonne lässt sich immer häufiger blicken und hat sogar schon Wärme im Gepäck, alles grünt und blüht. Trotzdem stellt sich bei vielen Menschen gerade im Frühjahr eine gewisse Müdigkeit ein, die gar nicht so leicht abzuschütteln ist. Vorkommen können solche matten Episoden immer, die Übergangszeit zwischen Winter und Sommer jedoch begünstigt diese Phasen mit Wetterumschwüngen und einem veränderten Stoffwechsel durchaus.

Im Normalfall sind der Wunsch, sich einfach schlafen zu legen, und das Gefühl einer gewissen Antriebslosigkeit nach ein paar Tagen von selbst verschwunden. Nur wenn die Symptome anhalten, könnte das eventuell auf eine Depression, veränderte Blutwerte oder eine Erkrankung hindeuten. Dies sollte mit dem Arzt abgeklärt werden. Für alle anderen gilt: Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung – der Frühling ist schließlich viel zu schön, um ihn zu verschlafen.

 

Frische Luft und Bewegung

Ganz egal, ob Sie gerade mit dem Auto unterwegs sind oder am Schreibtisch sitzen. Kommt eine müde Episode, lässt sich mit reinem Willen nichts erzwingen. Im Fahrzeug kann es sogar gefährlich werden, wenn man einfach weiterfährt. Legen Sie stattdessen eine Pause ein und öffnen Sie das Fenster oder besser noch: machen Sie einen kleinen Spaziergang. Auch ein paar Dehnübungen oder ein kurzer Treppenlauf bringen den Kreislauf in Schwung und aktivieren das Gehirn.

 

Ice, Ice, Baby

Die Müdigkeit lässt sich partout nicht abschütteln und die milde Luft von draußen macht auch eher schläfrig? Dann könnte ein eisiger Schauer das Richtige sein. Kurz unter die Dusche stellen und kalt abbrausen oder die Unterarme und das Gesicht benetzen, auch solche Kältereize fordern unser Gehirn und machen wach.

 

Der Klassiker

Nach 15 bis 30 Minuten entfaltet das in Kaffee und Tee enthaltene Koffein seine Wirkung. Es regt das zentrale Nervensystem und den Stoffwechsel an, erweitert die Blutgefäße und sorgt für eine größere Kontraktionskraft des Herzens. Auch der Puls kann sich beschleunigen. Schon in geringer Dosis verbessert Koffein die Konzentration und beseitigt Müdigkeit für bis zu vier Stunden. Wer regelmäßig viel Kaffee o.ä. zu sich nimmt, bei dem gewöhnt sich der Körper allerdings an die Koffein-Zufuhr, die Wirkung lässt nach.

 

La Le Lu …

Wenn gar nichts mehr geht, ist das Nickerchen, neudeutsch: Powernap, die beste Möglichkeit, um seinem Körper eine kurze Auszeit zu gönnen und danach vollständig wieder in die Gänge zu kommen. Damit Sie nicht in den Tiefschlaf fallen und müder aufwachen, als sie eingeschlafen sind, sollte das Schläfchen nicht länger als 30 Minuten dauern.

Category:
  Jahreszeiten