Händewaschen, aber richtig

By ambulant-eifel 3 Monaten ago
Ambulant Eifel richtig Hände waschen

Das Corona-Virus geht um in Europa und der Welt. Neben der Eindämmung von sozialen Kontakten gibt es vor allem einen effizienten Schutz gegen die Infektionskrankheit: das Händewaschen. Denn SARS-CoV-2, wie das Corona-Virus offiziell heißt, überträgt sich via Tröpfcheninfektion. Das heißt, Erreger aus dem Atmungstrakt gelangen zum Beispiel beim Niesen mittels Speicheltröpfchen an die Luft. Übrigens können sie dabei ein Tempo von bis zu 170 km/h erreichen.

 

Unsichtbares Risiko

 

Sind diese Tröpfchen klein genug (< 5 µm) können sie in der Luft schweben und direkt von den Schleimhäuten anderer Personen aufgenommen werden. Sind sie zu schwer (> 5 µm) kommen sie nur etwa einen Meter weit und gelangen bei Berührung auf die Hände anderer Personen. Dann ist es nur noch ein kurzer Weg bzw. ein Griff ins Gesicht bis zur nächsten Mund- oder Nasenschleimhaut bzw. der Augenbindehaut.

 

Wann waschen?

 

Da sich nicht jede Oberfläche, die wir im Alltag berühren, vorher desinfizieren lässt und wir uns im Durchschnitt alle vier Minuten ins Gesicht fassen, sollten die Hände dieser Tage noch regelmäßiger und gründlicher gewaschen werden als sonst. Und zwar immer:

 

  • nachdem man außerhalb der Wohnung oder des Büros unterwegs war
  • vor und während der Zubereitung von Speisen
  • vor den Mahlzeiten
  • nach dem Toilettengang
  • nach dem Naseputzen, Husten, Niesen
  • vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten

Wie waschen?

 

Damit die Hände wirklich von allen Erregern befreit werden, reicht einmal Abspülen nicht aus. Stattdessen sollte man die Hände 20 bis 30 Sekunden lang richtig gründlich einseifen. Und zwar:

 

  • zwischen den Fingern
  • auf dem Handrücken
  • vom Handgelenk bis zu den Fingerspitzen
  • am Daumen

Um nicht zu früh mit der Prozedur aufzuhören, empfiehlt es sich, ein kleines Lied zu summen. Neben dem Klassiker Happy Birthday (2 x gesungen) sind zum Beispiel Africa von Toto oder Landslide von Fleetwood Mac eine super Zeitmessung. Agieren Sie einfach mit Ihrem Lieblings-Ohwurm. Nach dem Einseifen dann gründlich abspülen und sorgfältig abtrocknen, schon landen die Coronaviren dort, wo sie hingehören: im Abfluss.

Category:
  Gesundheit