Drei Tipps für Ihren Urlaub zu Hause

By ambulant-eifel 6 Monaten ago
eifel urlaub zuhause

Urlaub im eigenen Land steht seit Jahren immer höher im Kurs. 2020 dürfte der Inlandstourismus neue Rekorde brechen – schließlich hat Corona viele exotische Urlaubspläne durchkreuzt. Und auch wenn die Grenzen innerhalb Europas allmählich wieder geöffnet werden, die Sorge vor einer Ansteckung im Ausland ist bei vielen groß. In diesem Fall empfehlen wir: Lieber zu Hause bleiben und die schönen Seiten der Eifel entdecken.

 

Leben wie vor 100 Jahren

 

Gäbe es eine Zeitmaschine, würden Sie zu den ersten gehören, die damit einen Ausflug in die Vergangenheit unternehmen? Dann sind Sie im LVR-Freilichtmuseum Kommern genau richtig. Auf über 100 Hektar können Besucher mehr als 75 historische Gebäude, Hofanlagen, Ställe und Scheunen erkunden. Vorführ-Handwerker, -Bauern und Personen der gespielten Geschichte lassen den Alltag zwischen Westerwald, Eifel und Bergischem Land bis zurück ins 15. Jahrhundert lebendig werden. Auch die Tiere dürfen da natürlich nicht fehlen, und so begegnen den Besuchern überall auf dem Gelände Hühner, Schweine, Gänse, Kühe und Pferde. Gastwirtschaft, Spielplatz und Sommerrodelbahn runden den Museumsbesuch der etwas anderen Art ab.
Alle Infos zum Freilichtmuseum finden Sie hier: https://kommern.lvr.de
 

100 Prozent barrierefrei unterwegs im Nationalpark Eifel

 

Auch ältere und mobil eingeschränkte Personen können im Nationalpark auf Erkundungstour gehen. Im Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter führt ein perfekt ausgebauter und mit Sanitäranlagen und vielen Sitzgelegenheiten ausgestatteter, fünf Kilometer langer Rundweg zum Aussichtspunkt Hirschley, wo Wanderer einen fantastischen Blick über Wasser und Wälder der Eifel genießen können. Etwas kürzer ist der benachbarte Naturerlebnispfad Wilder Weg. Zehn interaktive Stationen geben hier Auskunft über die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie die regionale Waldentwicklung. Ein toller Ausflug für alle Altersstufen und auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl leicht zu bewältigen.
Weitere barrierefreie Naturerlebnis-Angebote in der Region finden Sie hier: http://www.eifel-barrierefrei.de/naturerlebnisangebote

 

100 Meter über der Erde

 

Einfach „nur“ wandern ist Ihnen zu langweilig? Dann verbinden Sie Ihre Tour durch die Eifelregion mit einem Ausflug zur Geierlay-Brücke bei Mörsdorf. Die spektakuläre Konstruktion nach dem Vorbild der sogenannten Nepalesischen Hängeseilbrücke ist 360 Meter lang und schwebt 100 Meter über dem Boden. Sie kann das ganze Jahr kostenlos beschritten werden und lässt sich prima mit einer Wanderung auf einem der zahlreichen umliegenden Rundwege verbinden. Ein spektakuläres Erlebnis mit Adrenalin-Kick!
Alle Infos zur Bücke finden Sie hier: https://geierlay.de

Category:
  Allgemein