Sicher und fit durch den Winter

By ambulant-eifel 9 Monaten ago
winter

Der Winter hält in jeder Hinsicht viele Herausforderungen bereit. Wetter und Temperaturen, Vorweihnachtsstress oder zu viel reichhaltiges Essen können sich ziemlich schnell negativ auf Körper und Geist auswirken. Dabei ist eine gute Stimmung gerade in der dunklen Jahreszeit umso wichtiger. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie einfach besser durch den Winter kommen.

 

Das Wetter im Blick

 

Am besten, Sie stellen sich von vornherein darauf ein: Im Winter geht es nicht immer so schnell, wie man gerne möchte. Das geht schon morgens im Schlafzimmer los. Ein Blick aus dem Fenster und der Wetterbericht im Radio verraten Ihnen, wie viele Minuten Sie mehr einplanen müssen. Denn in Sachen Kältevorbeugung ist das Zwiebelprinzip bis heute unübertroffen: Je kälter es draußen ist, desto mehr Schichten sind angebracht. Wer häufig von Innenräumen ins Freie wechseln muss, sollte darauf achten, dass er keinen Baumwollstoff direkt auf der Haut trägt und damit leicht ins Schwitzen gerät.

Sie leben in einer Gegend mit viel Schnee? Herzlichen Glückwunsch! Aber bedenken Sie: Fürs Starten mit dem eigenen Auto kann morgens locker eine halbe Stunde drauf gehen – zumindest wenn frischer Schnee geschaufelt, die Scheibe freigekratzt oder sogar Schneeketten angebracht werden müssen. Auch für Autofahrer in tieferen Lagen gilt: bei Glatteis oder schlechter Sicht durch Schneegriesel niemals unter Druck fahren, sondern lieber früher starten. Nur so kommen Sie sicher ans Ziel.

 

Immer schön locker bleiben

 

Überhaupt ist der Winter eine Zeit, in der man selbst etwas vom Gaspedal gehen und sein Leben etwas entschleunigen sollte. Dabei gilt: weniger ist mehr. Beschränken Sie Ihre gesellschaftlichen Verpflichtungen auf die wirklich wichtigen Treffen und gönnen Sie sich mehr Zeit für sich selbst und Ihre Familie. Vor Jahresende müssen im Büro noch 1000 wichtige Dinge erledigt werden? Verteilen Sie die Arbeit wenn möglich auf mehrere Schultern und überlegen Sie, ob manche Dinge nicht doch bis zum Januar oder Februar Zeit haben.

Manchmal helfen auch unkonventionelle Maßnahmen dabei, den Alltag entspannter zu gestalten. Sie stehen ohnehin nicht gerne am Herd? Dann lassen Sie sich Ihre Festtagsgans doch einfach mal liefern. Sie möchten zumindest ein Adventswochenende ganz entspannt zu Hause verbringen? Viele tolle Geschenke lassen sich heute auch online bestellen. Planen Sie stattdessen einen langen, entspannten Winterspaziergang ein. Das freut den Körper und stärkt das Immunsystem.

 

Auf den Körper hören

 

Stärkung kann der Körper im Winter in jeder Hinsicht gebrauchen. Das fängt bei der Vitamin-D-Versorgung an – die nur durch ausreichend Tageslicht gewährleistet ist – und hört beim Sport auf. Auch wenn es draußen dunkel und kalt ist, sollte man sich möglichst vom Sofa aufraffen und weiter in Bewegung bleiben. In der Weihnachtszeit kann auch Verzicht ein guter Ratschlag sein. Denn zu viel fettes oder süßes Essen und zu viel Alkohol auf zu vielen Feiern belasten den Körper auf lange Sicht. Ein Salat oder ein Smoothie zwischendurch geben neue Power und machen auch in der Weihnachtszeit glücklich.

Category:
  Jahreszeiten