So bleibt die Liebe jung

By ambulant-eifel 3 Jahren ago
Liebe, Valentinstag

Mehr als 43 Prozent der Ehen in Deutschland werden auf kurze oder lange Sicht geschieden. Kein Wert, der jungen Leuten große Lust auf die Heirat zu machen scheint. Doch weit gefehlt – die Zahl der Eheschließungen ist mit über 400.000 im Jahr 2015 so hoch wie lange nicht. Der Glauben an die Liebe ist nicht so leicht kleinzukriegen. Das gilt für die Frischvermählten ebenso wie alle, die sich auch nach der kritischen Phase von sechs bis zehn Ehejahren noch die Treue halten. Trotzdem ist eine langjährige Partnerschaft kein Selbstläufer. Wer seiner Liebe frischen Schwung verleihen möchte, kann mit einigen Tipps ziemlich weit kommen.

 

Weg mit der Routine

 

Ziemlich belebend ist es zum Beispiel, aus der Alltagsroutine auszubrechen. Wer am Wochenende immer nur gemeinsam auf dem Sofa sitzt oder getrennten Hobbys nachgeht, der hat schnell kein großes Interesse mehr aneinander und sich nicht mehr viel zu sagen. Wie wäre es stattdessen mit einem Tag im Monat, an dem man sich gegenseitig mit einem besonderen Event überrascht? Das muss nicht immer etwas besonders kostenintensives wie ein Konzertbesuch oder ein Wellness-Arrangement sein. Auch ein gemeinsamer Waldspaziergang oder ein Frühstück in einem unbekannten Restaurant können eine willkommene Abwechslung sein.

Darüber hinaus ist es für eine glückliche Beziehung wichtig, die richtige Balance zwischen gemeinsamer und getrennt verbrachter Zeit zu entwickeln. Sie haben Hobbys, die Ihren Partner nicht interessieren? Oder möchten mit einer Freundin einen Kurzurlaub machen? Lassen Sie sich die Freude daran nicht nehmen. Achten Sie aber auch darauf, dass ihrem Partner das gleiche Recht eingeräumt wird und trotzdem noch genügend Freiräume für gemeinsame Aktivitäten bleiben. Notfalls hilft es, sich zusammenzusetzen und konkrete Pläne zu schmieden, die beiden Partnern Freude machen.

 

Das Glas ist halb voll – nicht halb leer!

 

Auch ewiges Herumkritisieren tut keiner Beziehung gut. Unsere Wünsche und Bedürfnisse ändern sich im Laufe der Jahre – doch keiner kann erwarten, dass das Gegenüber sich stets parallel entwickelt. Deshalb können im Laufe der Jahre durchaus Differenzen und unerfüllte Erwartungen entstehen. Doch statt sich an diesen negativen Aspekten aufzuhängen, sollte man das Schöne am Partner in den Vordergrund rücken. Erzählen Sie sich gegenseitig, was Sie am anderen lieben. Rufen Sie gemeinsame Erlebnisse in Erinnerung. Und verlieren Sie auch im Alltag die schönen Seiten Ihrer Partnerschaft nicht aus dem Blick. Auch kleine Rituale, wie das allabendliche Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte, können die Beziehung stärken.

Category:
  Allgemein