Ausdauersport kann die Gelenke schädigen – stimmt´s?

By ambulant-eifel 5 Monaten ago
Ausdauersport Bandage

Joggen malträtiert die Knie und schwimmen ist Gift für den Nacken.  Vorurteile und Vorbehalte gegen Sport gibt es einige, im Bezug auf Ausdauersport besonders viele. Andererseits ist Sport heute aus keinem Ratgeber rund um einen gesunden Lebensstil wegzudenken. Wir haben uns daher gefragt: Kann Sport tatsächlich schädlich sein?

 

In Maßen genießen

 

Gut zu wissen: Ohne Bewegung werden die Gelenke nicht mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Die knochenverbindenden Scharniere sind nämlich nicht durch Blutgefäße an das Nährstoff-System des Körpers angeschlossen. Das Geheimnis heißt Diffusion. Erst durch die Bewegung wird Gelenkflüssigkeit durch den Knorpel gepumpt, welche Nährstoffe zuliefert und Abfälle abtransportiert.

Wie so oft gilt bei Bewegung der Grundsatz: nicht zu viel. Wissenschaftler der University of California fanden nämlich heraus, dass es ein optimales Level hinsichtlich des Umfangs und der Intensität von sportlicher Aktivität gibt. Dabei sind belastungs-ärmere Sportarten wie Walking, Radfahren oder Schwimmen gelenkschonender und daher eher zu empfehlen als beispielsweise Handball, Joggen oder Tennis.

 

Gelenkschonender Ausdauersport für Starter

 

Einsteiger greifen am besten nach den Stöckern und fangen mit Nordic Walking an. Achten Sie dabei unbedingt auf die Lauftechnik, sonst belasten Sie unnötig Ihre Gelenke – genau wie beim Joggen. Unser Tipp: Lieber etwas kürzere Schritte mit leicht angewinkelten Beinen und das Laufen mit dem Vorder- oder Mittelfuß, um Stöße besser abzufedern. Alternativ ist das Aqua-Jogging zu empfehlen. Trotz des eher eingestaubten Images eine extrem effektive und gelenkschonende Sportart, bei der man zügig Fortschritte macht.

Radfahren gilt als Nonplusultra des Ausdauersports und kann zudem leicht in den Alltag integriert werden. Radfahren schont die Knie und durch die Gleichgewichtskomponente ist der Drahtesel eine echte Stärkung für den Rücken und den gesamten Körper. Achten Sie aber auf die richtige Sitzhaltung bzw. Einstellung des Rades mit einer ungefähren Neigung von 15 bis 20 Grad.

 

Die Wahrheit liegt also in der Mitte

 

Unsere Gelenke sind auf regelmäßige Bewegung angewiesen. Ganz ohne Sport geht es nicht. Je nach Leistungsstand können Sie verschiedene Sportarten und Übungsformen auswählen. Unabhängig von Ihrem Fitnesszustand sollten sie unbedingt auf die richtige Technik achten. Das schont nicht nur die Gelenke, sondern optimiert gleichzeitig den Trainingsnutzen und hilft dabei, auch ausdauernden Sport gesund zu überstehen.

Category:
  Gesundheit